Pandemie

2G im Einzelhandel: Ruiniert Corona das Weihnachtsgeschäft in Sachsen-Anhalt?

Bereits im Weihnachtsgeschäft 2020 erlitten niedergelassene Händler starke Umsatzeinbußen. In diesem Jahr bleiben die Geschäfte vorerst geöffnet – doch noch ist unklar, wie Kunden auf die neue 2G-Pflicht reagieren werden.

Von Christoph Carsten 06.12.2021, 18:00
Seit Montag haben in Sachsen-Anhalts Geschäften nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt.
Seit Montag haben in Sachsen-Anhalts Geschäften nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt. Foto: Imago

Magdeburg - Seit gestern haben in Sachsen-Anhalt nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu Geschäften des Einzelhandels. Ausgenommen sind Läden des täglichen Bedarfs. Bei den Händlern im Land sorgt die 2G-Pflicht für gemischte Gefühle. Einige fürchten, dass im Weihnachtsgeschäft die Kunden ausbleiben könnten. Andere wollen zunächst abwarten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.