Auch der Harz schafft wichtige Marke

Alle Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt unter Corona-Inzidenz von 100

Es geht weiter nach unten: Die Inzidenzwerte liegen jetzt in ganz Sachsen-Anhalt unter der Marke von 100. Fast überall können in den nächsten Tagen die Regelungen der Bundes-Notbremse wegfallen.

Von dpa
Ein Milchkaffee steht auf einem Tisch des Klosterkaffees im Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg auf einem Corona-Negativ Zertifikat. Wo die Bundes-Notbremse nicht mehr gilt, darf die Außengastronomie genesene, geimpfte oder negativ getestete Gäste empfangen.
Ein Milchkaffee steht auf einem Tisch des Klosterkaffees im Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg auf einem Corona-Negativ Zertifikat. Wo die Bundes-Notbremse nicht mehr gilt, darf die Außengastronomie genesene, geimpfte oder negativ getestete Gäste empfangen. Foto: dpa

Magdeburg - Nachdem auch der Landkreis Harz beim Corona-Wochenwert unter 100 gesunken ist, liegen alle Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen-Anhalt unter dem Grenzwert für die Bundes-Notbremse. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab am Freitag für den Harz eine Sieben-Tage-Inzidenz von 90 an, nachdem der Wert der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner am Donnerstag noch bei 104,5 gelegen hatte. Landesweit nannte das RKI eine Inzidenz von 61,1 nach 62,9 am Vortag.

Laut RKI wurden von Donnerstag auf Freitag 236 weitere Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie labortechnisch nachgewiesenen Fälle auf 97.363. Zudem wurden 18 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung registriert.

Für ganz Deutschland nannte das RKI eine Inzidenz von 67,3. Im Vergleich zum Vortag wurden 8769 neue Infektionen gemeldet.