Corona

Corona: Impfpflicht ab Mitte März in Sachsen-Anhalt - Praxen zu und Pfleger weg?

Ärzte und Heimbetreiber fürchten nach Umfragen unter ihren Mitarbeitern massive Ausfälle in Sachsen-Anhalt, wenn die Impfpflicht greift.

Von Jens Schmidt Aktualisiert: 26.02.2022, 10:18
Für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und in der Pflege gilt bereits ab 15. März die Impfpflicht. Tausende sind noch ohne Spritze, es drohen Versorgungsengpässe. Die Politik hofft, dass Skeptiker sich vom neuen Impfstoff Novavax umstimmen  lassen. In Sachsen-Anhalt liegen nach einer ersten Lieferung 39 000 Dosen für Pfleger, Ärzte und Krankenschwestern bereit.
Für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und in der Pflege gilt bereits ab 15. März die Impfpflicht. Tausende sind noch ohne Spritze, es drohen Versorgungsengpässe. Die Politik hofft, dass Skeptiker sich vom neuen Impfstoff Novavax umstimmen lassen. In Sachsen-Anhalt liegen nach einer ersten Lieferung 39 000 Dosen für Pfleger, Ärzte und Krankenschwestern bereit. imago images/Lobeca

Magdeburg - In Sachsen-Anhalts Heimen und Kliniken wächst die Ungewissheit. Nach einer Umfrage unter den Kassenärzten könnte es in mindestens 40 Arztpraxen zu Ausfällen kommen, davon wären 40.000 Patienten betroffen. Und Pflegeanbieter sprechen von einer „Demütigung“. Zumal die FFP-2-Maske nach Aussagen von Experten einen wesentlich höheren Ansteckungsschutz bietet als die Impfung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.