Kooperationsvertrag

Kliniken in Magdeburg: Auf dem Weg zum Großkrankenhaus

Uniklinikum und kommunales Klinikum Magdeburg wollen künftig eng kooperieren. Gestern unterzeichneten beide Häuser dazu einen Vertrag. Erstes Großprojekt wird der Neubau eines Kinder-Eltern-Zentrums in Olvenstedt.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 21.11.2022, 20:10
Das städtische Klinikum Magdeburg in Magdeburg zählt mit 900 Betten und fast 2000 Mitarbeitern schon jetzt zu den Maximalversorgern im Land. Ab sofort kooperiert das Haus eng mit dem noch größeren Uniklinikum Magdeburg.
Das städtische Klinikum Magdeburg in Magdeburg zählt mit 900 Betten und fast 2000 Mitarbeitern schon jetzt zu den Maximalversorgern im Land. Ab sofort kooperiert das Haus eng mit dem noch größeren Uniklinikum Magdeburg. Foto: dpa

Magdeburg - Für eine Fusion fehlte am Ende der politische Rückhalt. Dennoch: Mehr als zwei Jahre nach dem Start von Gesprächen wollen Uniklinikum Magdeburg und das kommunale Klinikum der Stadt ab sofort vertraglich geregelt eng zusammenarbeiten. Gestern unterzeichneten beide Seiten im Städtischen Klinikum dazu einen Kooperationsvertrag.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.