1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Landespolitik
  6. >
  7. Intel-Postenaffäre: Ex-Schulleiter belastet nun auch Bildungsministerin Feußner

Fragwürdige Ausschreibung Intel-Postenaffäre: Jetzt belastet auch Ex-Schulleiter Sachsen-Anhalts Bildungsministerin Feußner

In der Affäre um die fragwürdige Ausschreibung eines Intel-Postens belastet jetzt auch der frühere Leiter des Ecole-Gymnasiums Barleben, Michael Kleinen, Sachsen-Anhalts Bildungsministerin Eva Feußner (CDU).

Von Michael Bock und Alexander Walter Aktualisiert: 20.02.2024, 19:01
Ministerin Eva Feußner wird immer weiter belastet in Bezug auf die Intel-Postenaffäre.
Ministerin Eva Feußner wird immer weiter belastet in Bezug auf die Intel-Postenaffäre. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Kleinen beruft sich auf die Aussage eines hohen Beamten, der als Drahtzieher in der Geschichte gilt.