Landtag

Landtagssitzung in Magdeburg nochmals unterbrochen

Von dpa 16.09.2021, 12:44 • Aktualisiert: 17.09.2021, 19:57
Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, wird im Landtag von Sachsen-Anhalt vereidigt.
Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, wird im Landtag von Sachsen-Anhalt vereidigt. Ronny Hartmann/dpa

Magdeburg - Nach der erneuten Wahl von Reiner Haseloff zum Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt hat der Landtag in Magdeburg seine Sitzung unterbrochen. Sie sollte am frühen Donnerstagnachmittag (13.30 Uhr) mit der Vereidigung der vier Minister und fünf Ministerinnen fortgesetzt werden. Die CDU stellt neben dem Regierungschef sieben Ministerinnen und Minister. Die SPD besetzt zwei Ministerposten, die FDP einen.

Haseloff war zuvor erst im zweiten Wahlgang zum Regierungschef wiedergewählt worden. 53 Abgeordnete stimmten für den 67-Jährigen, 43 gegen ihn bei einer Enthaltung. Im ersten Wahlgang hatte der CDU-Politiker nur 48 Stimmen bekommen und damit die nötige Mehrheit von 49 Stimmen knapp verfehlt. Die neue schwarz-rot-gelbe Koalition in Sachsen-Anhalt kommt im Landtag auf 56 Sitze. Haseloff nahm die Wahl an und wurde im Anschluss vereidigt.