Magdeburg (vs) l Nirgendwo sonst wird im Osten so intensiv eine lokale Tageszeitung geschätzt wie im Verbreitungsgebiet der Volksstimme, dem nördlichen Sachsen-Anhalt. Tag für Tag lesen 436.000 Menschen die Volksstimme. Damit beträgt die Reichweite (Anteil an der Gesamtbevölkerung, die das Medium erreicht) 51,6 Prozent. Das bedeutet: Mehr als die Hälfte der Menschen im Verbreitungsgebiet orientiert sich in der Volksstimme täglich über die Ereignisse vor Ort. Vor drei Jahren lag die Volksstimme noch auf Platz sechs der ostdeutschen Titel bezogen auf die Reichweite.

In der Altersgruppe der sehr jungen Leser (14 bis 19 Jahre) hat die Volksstimme um ein Drittel zugelegt und kann hier 2000 neue regelmäßige Leser begrüßen.

Zum Vergleich: Die Mitteldeutsche Zeitung (Halle) hat eine Reichweite von 42,9 Prozent. Die Leipziger Volkszeitung liegt bei 24,9, die Märkische Allgemeine (Potsdam) bei 31,6 und die Sächsische Zeitung (Dresden) bei 31,8 Prozent.