Dortmund/Möckern (dpa) l Mithilfe eines eingebauten GPS-Senders hat die Polizei ein in Nordrhein-Westfalen gestohlenes Auto mehrere Hundert Kilometer entfernt in Sachsen-Anhalt wieder beschaffen können. Wie die Ermittler am Montag mitteilten, war das hochwertige Auto am Donnerstag vergangener Woche von seinem Parkplatz vor einem Wohnhaus in Dortmund gestohlen worden. Dank eines eingebauten Ortungssystems konnten Eigentümer und Polizei gemeinsam nachvollziehen, welchen Weg das Auto aus dem Ruhrgebiet in Richtung Osten nahm.

Schließlich sei das Auto am Freitag auf einem Rastplatz nahe Reesdorf (Landkreis Jerichower Land) auf der Ladefläche eines Lkw aus Litauen entdeckt worden. Zudem konnten die Polizisten ein Wohnmobil sicherstellen, das kurz zuvor im Ennepe-Ruhr-Kreis in NRW entwendet worden war. Polizeibeamte nahmen den 32 Jahre alten Fahrer vorläufig fest.