Magdeburg (vs) l Über das Wochenende sind in Sachsen-Anhalt 460 neue Coronavirus-Infektionen registriert worden. In allen Landkreisen und kreisfreien Städte wurden Neuinfektionen gemeldet, wie das Sozialministerium am Montag mitteilte.

 

In Magdeburg wurden 74 Fälle registiert. Die Landeshauptstadt gilt jetzt als Corona-Risikogebiet.  49 im Landkreis Harz, 43 im Salzlandkreis, 13 im Altmarkkreis Salzwedel. Im Landkreis Stendal sind 8 Fälle registriert worden und in der Börde 7. In Sachsen-Anhalt wurden am meisten Neuinfektionen in Halle gemeldet (83).

 

Derzeit sind 21 Intensiv- und Beatmungsbetten mit einem COVID-19-Patienten belegt. 10 dieser Patienten werden beatmet.

Sieben Landkreise in Sachsen-Anhalt haben damit den roten Status erreicht und auch das Bundesland wird nun rot eingeordnet. Die sieben-Tage-Inzidenz für Sachsen-Anhalt liegt nun bei 36,1.