Halle (dpa) l Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 14 bei Halle ist einer der beteiligten Autofahrer verschwunden. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber und Hunden zunächst vergeblich nach der Person, wie die Polizei in Halle am Freitagmorgen mitteilte. Bei den Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass das Kennzeichen des Autos nicht zum Fahrzeug passt.

Der am Unfall beteiligte Transporterfahrer kam in der Nacht zum Freitag schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Autofahrer war am späten Donnerstagabend auf der Autobahn Richtung Dresden auf den Transporter aufgefahren. Dabei wurden beide Fahrzeuge von der rechten Spur in die Mittelleitplanke geschleudert. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die A 14 war zwischen den Anschlussstellen Halle-Trotha und Halle-Tornau für etwa fünf Stunden gesperrt.