Stendal l Ein 32-Jähriger hat am Montag in einem sozialen Netzwerk damit gedroht, in der Mensa der Hochschule Magdeburg-Stendal mit einem Sprengstoffgürtel zu erscheinen. Daraufhin wurde die Polizei informiert. Die Beamten suchten den Mann auf, zu "dem zuvor Hinweise auf eine Selbst- und Fremdgefährdung" eingegangen waren, so die Polizei.

Gegen 11.50 Uhr konnte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Nach Polizeiangaben habe sich der Einsatzanlass nicht bestätigt. Wörtlich schrieb der Mann: "Ich könnte mich höchstwahrscheinlich mit einem Sprengstoffgürtel vor der ganzen Hochschule in der Mensa hinstellen, niemand würde sich mir zuwenden."

Am Nachmittag wurde der Festgenommene wieder frei gelassen. Es wurde eine Anzeige wegen Störung des Öffentlichen Friedens gestellt. In einem Post schrieb er später als Reaktion auf seine Festnahme: "Es ist positiv, dass ich eine Reaktion meiner Umwelt bekam, nur stell ich mir unter Empathie und Mediation etwas grundlegend anderes vor."