Magdeburg/Leipzig (hi) Bei einer Zugkontrolle am Montag hat ein Schwarzfahrer einem Kundenbetreuer in einem Intercity von Leipzig nach Magdeburg mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Kundenbetreuer wollte zuvor die Fahrkarte eines 62-jährigen Reisenden kontrollieren. Dieser  führte jedoch keine gültige Fahrkarte bei sich. Danach informierte der Kundenbetreuer aufgrund der Personalienfeststellung die Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg.

 Der Kundenbetreuer wehrte sich und bat anschließend den in einem anderen Waggon mitreisenden Bundespolizisten um Unterstützung. Der 62-jährige Täter verhielt sich auch gegenüber dem Bundespolizisten verbal aggressiv und war mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden. Zudem bedrohte er den in der Nähe stehenden Zugbegleiter mehrfach.

 ine Streife der Bundespolizei erwartete den Zug am Hauptbahnhof Magdeburg und unterstützte ihren Kollegen. Der 62-Jährigen wird sich nun gleich mehrfach verantworten müssen. Gegen ihn wurden Strafanzeigen wegen Leistungserschleichung, Körperverletzung und mehreren Bedrohungen gefertigt.