Ausbildung für neue Schulbusbegleiter beginnt im Saalekreis

Projekt "Sicher mit dem Bus zur Schule"

Naumburg/Querfurt (dpa) l Mehr Schüler wollen für Sicherheit und gutes Benehmen in Schulbussen sorgen. 18 Jugendliche aus einem Gymnasium und zwei Sekundarschulen in Querfurt und Bad Lauchstädt (Saalekreis) starten an diesem Mittwoch ihre Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss werden sie ab dem 3. November die bisherigen neun Schulbus-Begleiter im Raum Querfurt unterstützen, wie die Koordinationsstelle für Kinder, Eltern und Großeltern in Naumburg mitteilte. Die Busbegleiter sollen für ein friedliches Miteinander auf der Fahrt zur Schule sorgen und Lärm, Belästigungen, Vandalismus sowie Gewalt verhindern.

Das Projekt "Sicher mit dem Bus zur Schule - Busbegleitung durch Schülerinnen und Schüler" startete 2009 im Burgenlandkreis. 350 Schüler der 7. bis 12. Klasse wurden seitdem ausgebildet, darunter in erster Hilfe.

"Das Projekt wirkt sogar in die Schule hinein. Die Busbegleiter setzen sich auch in ihren Schulen dafür ein, dass es keinen Streit gibt", sagte Projektleiter Karsten Bucksch.