Kunst

Graffiti-Künstlerin: Vom Magdeburger Tunnel direkt nach Brasilien

Die international erfolgreiche Graffiti-Künstlerin Claudia Walde gestaltet die Eisenbahnbrücke am Magdeburger Tunnel. Die Nordseite ist bereits fertig. Im kommenden Jahr wird sie auch die Südseite farbenfroh besprühen.

Von Matthias Distler 16.07.2022, 08:00
Claudia Walde, besser bekannt unter dem Szenenamen MadC, hat den ersten Teil der Brückenwiderlager der Eisenbahnbrücke am Magdeburger Tunnel gestaltet. Die Südseite folgt im nächsten Jahr.
Claudia Walde, besser bekannt unter dem Szenenamen MadC, hat den ersten Teil der Brückenwiderlager der Eisenbahnbrücke am Magdeburger Tunnel gestaltet. Die Südseite folgt im nächsten Jahr. Foto: Matthias Distler

Magdeburg - Für Claudia Walde ist es ihr erstes Projekt in Magdeburg. Die Graffiti-Künstlerin, international bekannt unter dem Pseudonym MadC, gestaltet mit ihrem Team die Brückenwiderlager der Eisenbahnbrücke am Magdeburger Tunnel. Wie die in Bautzen geborene Künstlerin international bekannt wurde und wie es sie in die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts verschlagen hat.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.