Ausstellung im Kunstmuseum

US-Amerikanerin mit Kultbild in Magdeburg

Die US-Amerikanerin Susan Meiselas fotografierte Stripperinnen und Bürgerkriegsopfer. Das Magdeburger Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen zeigt jetzt das Werk der Magnum-Fotografin in einer sehenswerten Retrospektive.

Von Grit Warnat 25.10.2022, 19:00
Das wohl bekannteste Bild der US-Fotografin Susan Meiselas ist der „Molotov Man“. Anfang der 1980er Jahre dokumentierte sie in Nicaragua den Aufstand gegen die Diktatur.
Das wohl bekannteste Bild der US-Fotografin Susan Meiselas ist der „Molotov Man“. Anfang der 1980er Jahre dokumentierte sie in Nicaragua den Aufstand gegen die Diktatur. Foto: Susan Meiselas/Magnum Photos

Magdeburg - Natürlich dürfen bei einer Ausstellung von Susan Meiselas ihre legendären Revolutionsbilder von Nicaragua nicht fehlen. Die Fotografin war Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre im mittelamerikanischen Land unterwegs und dokumentierte den Aufstand der Sandinisten gegen die Diktatur. Meiselas „Molotov Man“ avancierte zu einer Medien-Ikone und einem Kultbild der Revolution.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.