Finanzen

Neue Grundsteuer ab Juli: Das müssen Hausbesitzer in Sachsen-Anhalt unbedingt wissen

In Sachsen-Anhalt müssen Eigentümer für insgesamt 1,3 Millionen Immobilien ab 1. Juli eine Grundsteuer-Erklärung abgeben. Bodenrichtwerte, Wohnflächen - wir erklären, was zu tun ist, und wo es teurer werden kann.

Von Jens Schmidt Aktualisiert: 17.06.2022, 06:39
Für Hausbesitzer ändert sich ab 1. Juli die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung.
Für Hausbesitzer ändert sich ab 1. Juli die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung. Foto: dpa-tmn

Magdeburg - Alle Haus- und Grundstückseigentümer müssen in Deutschland dieses Jahr eine Steuererklärung für ihre Immobilie erstellen. Abgabezeit: 1. Juli bis 31. Oktober.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.