Coronavirus

Rund 44,5 Prozent einmal geimpft

Über 950.000 Menschen haben in Sachsen-Anhalt bislang die erste Corona-Impfung erhalten. In Bitterfeld-Wolfen wurden Container für betriebliche Impfungen aufgestellt.

Von dpa 08.06.2021, 13:18 • Aktualisiert: 08.06.2021, 15:23
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten. Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Magdeburg/Bitterfeld-Wolfen (dpa) - In Sachsen-Anhalt haben bisher rund 955.000 Menschen eine erste Impfung gegen das Coronavirus bekommen. Ihren zweiten Piks zur Immunisierung erhielten rund 467.000 Menschen, wie das Sozialministerium am Dienstag mitteilte. Damit Damit beträgt die Quote der Erstimpfungen im Land laut Robert Koch-Institut (RKI) 44,5 Prozent und für die Zweitimpfungen 21,6 Prozent. Geimpft wird in den Impfzentren, in Arztpraxen und von Betriebsärzten.

Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld nahm vor den Werkstoren der Bayer Bitterfeld GmbH ein betriebliches Impfzentrum in Containerbauweise die Arbeit auf. Darin soll der Belegschaft auch von weiteren Unternehmen der Region die Möglichkeit gegeben werden, sich gegen das Virus schützen zu lassen. Aktuell haben sich 36 Firmen für eine Erstimpfung von 900 Menschen angemeldet, wie die Sprecherin des Pharmaunternehmens am Dienstag mitteilte. Der Termin muss den Angaben nach über ein Online-Portal gebucht werden.