Sachsen-Anhalt gibt 420 Millionen Euro in Fluthilfefonds

Von dpa
Reiner Haseloff (CDU) spricht.
Reiner Haseloff (CDU) spricht. Frank May/dpa/Archivbild

Magdeburg - Das Land Sachsen-Anhalt beteiligt sich mit 420 Millionen Euro an einem von Bund und Ländern vereinbarten Hilfsfonds für die von der Flutkatastrophe betroffenen Länder. Das kündigte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Dienstag in Magdeburg an. Die Ministerpräsidenten der Länder und die Bundesregierung hatten zuvor vereinbart, einen Fluthilfefonds von 30 Milliarden Euro zum Wiederaufbau in den Hochwassergebieten aufzulegen. Die Aufbaumaßnahmen allein der Länder werden mit 28 Milliarden Euro beziffert. Diese wollen Bund und Länder je zur Hälfte finanzieren.