Notfälle

Schüsse in Magdeburg lösen Polizeieinsatz aus

Von dpa 09.10.2021, 12:35 • Aktualisiert: 10.10.2021, 15:49
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Abgefeuerte Schüsse am Nicolaiplatz in Magdeburg haben am Freitagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Sofort nach Meldung durch Passanten schickte die Polizei Funkstreifenwagen los, wie die Behörde am Samstag mitteilte. Ermittlungen klärten den Fall auf: Demnach wurden während einer Hochzeitsfeier 23 Schüsse mit einer Schreckschusswaffe in die Luft abgegeben. Der mutmaßliche Schütze sei bei der Polizei erschienen und habe die genutzte Waffe übergeben. Der 20-Jährige müsse die Kosten des Polizeieinsatzes nun zahlen, hieß es. Außerdem laufe ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetzes gegen ihn.