Schwimm-Weltmeister Wellbrock siegt bei seiner Generalprobe

Von dpa
Florian Wellbrock aus Deutschland in Aktion.
Florian Wellbrock aus Deutschland in Aktion. Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Banyoles - Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock hat sich gut einen Monat vor den Olympischen Spielen bei seiner Freiwasser-Generalprobe über einen Sieg freuen können. Bei den spanischen Meisterschaften gewann der 23 Jahre alte Magdeburger über die olympische Distanz von zehn Kilometern in 1:48:05,00 Stunden deutlich vor dem Spanier Alberto Martinez (1:50:15,25) und seinem Vereinskollegen Rob Muffels (1:50:19,80). Bei den Frauen setzte sich am Freitag die in Magdeburg lebende Olympiasiegerin Sharon van Rouwendaal aus den Niederlanden vor Ana Marcela Cunha aus Brasilien und den beiden Deutschen Sarah Köhler und Finnia Wunram durch. Köhler startet bei Olympia im Becken.

„Florian hat da mit vollem Druck ein Wahnsinnsrennen gemacht, das ist auch eine richtig gute Zeit“, sagte Bundestrainer Bernd Berkhahn. Er war mit seiner Trainingsgruppe direkt aus dem Höhentrainingslager aus der Sierra Nevada angereist. „Diese Leistung gibt uns Gewissheit, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Wellbrock startet in Tokio im Freiwasser. Er ist aber auch die größte deutsche Hoffnung auf eine Medaille im Becken, wo der Deutsche Schwimm-Verband zuletzt 2008 Edelmetall gewann.

In dieser Woche hatte Olympia-Starterin Leonie Beck in Italien überzeugt. Sie gewann bei den dortigen Titelkämpfen in Piombino über die fünf Kilometer.