Magdeburg l Wenn die Elbe bei Magdeburg am 4. Juli die 20-Grad-Marke nicht knackt, muss Florian Wellbrock schon schlucken, bevor er hineinhüpft. Das gibt er offen zu. Denn der Profi-Schwimmer tummelt sich normalerweise meist im muggeligen Hallenbad. Dort hat er auch seine zwei Titel als Deutscher Meister im 1500 Meter Freistil geholt. Aber da muss er dann durch. Wellbrock gehört zu den Spitzensportlern des SC Magdeburg, die sich bei der Elbschwimmstaffel unter rund 250 Amateure mischen. Die längste Freiwasser-Schwimmstaffel in deutschen Gewässern startet am Sonnabend im sächsischen Bad Schandau und endet nach knapp drei Wochen und 575 Kilometern in Geesthacht (Schleswig-Holstein). Die Schwimmer wechseln sich nach meist zwei Kilometern an einem Floß ab. Ab Donnerstag geht‘s auch durch Sachsen-Anhalt, dort liegen neun der 19 Etappenziele.

Sinn des Ganzen: ein Zeichen für den Schutz von Gewässern zu setzen. Denn das Wissenschaftsjahr 2016/17, eine Initiative des Bundesforschungsministeriums, steht unter dem Thema Meeresforschung. Und Meere beginnen bekanntlich in Flüssen. So wird die Staffel von Forschern begleitet, die die Wasserqualität untersuchen. Die SCM-Profis sollen der Aktion Aufmerksamkeit verschaffen. Dazu gehören zum Beispiel auch Rob Muffels, der 2015 im Team einen Freiwasser-Weltmeister-Titel holte, und Schwimm-Veteran Helge Meeuw, einst Vizeweltmeister im Rückenschwimmen. Wellbrock kommt bei der Etappe von Glinde (Salzlandkreis) nach Magdeburg zum Einsatz. Der größte Unterschied zwischen Fluss und Becken? „Man muss sich orientieren, weil es keine Bahnen gibt.“ Neu ist das Draußen-Schwimmen für ihn zumindest nicht, manchmal startet er auch bei Freiwasser-Wettbewerben. Ein Bad in der Elbe, das wird allerdings eine Premiere.

Wer möchte, kann den Spitzensportler und seine Kollegen übrigens am Etappenziel am Mückenwirt besuchen. Selbstverständlich auch dann, wenn‘s frisch wird. Wellbrock weiß sich schließlich fix aufzuwärmen: am besten mit Früchtetee.

Mehr Infos unter: www.wissenschaftsjahr.de/2016-17/elbschwimmstaffel