Sachsen-Anhalt nimmt bis 2018 insgesamt 130 Millionen Euro mehr ein

Steuern sprudeln besser als erwartet

Von Michael Bock

Magdeburg l Sachsen-Anhalt wird in den Jahren 2013 bis 2018 insgesamt 130 Millionen Euro mehr an Steuern einnehmen als bislang erwartet. Das teilte das Finanzministerium am Freitag mit. Grundlage ist die aktuelle Steuerschätzung.

Den Angaben zufolge wird im laufenden Haushaltsjahr noch mit einem Steuerminus von 32 Millionen Euro gerechnet. Insgesamt werden 2013 Steuereinnahmen von 6,271 Milliarden Euro erwartet. Das gesamte Haushaltsvolumen liegt bei etwa zehn Milliarden Euro.

2018 noch mehr Plus

In den nächsten Jahren kann das Land mit höheren Einnahmen als zunächst geplant rechnen. 2014 beträgt das Steuerplus 36 Millionen Euro (prognostizierte Steuereinnahmen insgesamt: 6,508 Milliarden Euro), ein Jahr später werden 27 Millionen Euro (6,718 Milliarden Euro) mehr als veranschlagt erwartet. 2016 beträgt das Steuerplus 32 Millionen Euro (6,919 Milliarden Euro). 2017 wird gegenüber der bisherigen Planung mit einem Zuwachs von 22 Millionen Euro gerechnet. Im Jahr 2018 kann sich Sachsen-Anhalt auf ein Steuerplus von sogar 45 Millionen Euro freuen. Die gesamten Steuereinnahmen steigen dann auf 7,335 Milliarden Euro. Der Gesamtetat liegt bei etwa 9,9 Milliarden Euro.