Tag der Statistik: Der Meister der Zahlen erzählt

Von Arlette Krickau

Mit den Eiern, die jährlich in Sachsen-Anhalt gelegt werden, kann man mehrmals die Landesgrenze nachlegen. Das Statistische Landesamt und seine Mitarbeiter hat nach 20 Jahren mehr zu erzählen als nur Zahlenkolonnen.

"Es müssten erst sechs Menschen vom Blitz getroffen werden, bevor man einen Sechser im Lotto hat", sagt der Volksmund. Schlimme Aussichten für alle Lottospieler. "Also rein rechnerisch stimmt das nicht", meint dazu Manfred Scherschinski, Präsident des Statistischen Ladesamtes.

Ein herzlicher Mann in den besten Jahren, mit bayerischem Akzent ist das Oberhaupt des Landesamtes. Ganz anders als man sich einen kühlen Rechner vorstellt. "Im Durchschnitt haben wir pro Jahr in Deutschland 300 Lottomillionäre. Das heißt, es müssten im Jahr etwa 1800 Menschen vom Blitz getroffen werden – im Schnitt sind es aber nur sechs bundesweit", erzählt der Bayer und lächelt. Vor Jahren kam er auf die Idee, diesen Ausspruch mal nachzurechnen. In 20 Jahren, die Manfred Scherschinski das Amt leitet, hat er eine Menge ausgerechnet oder ausrechnen lassen.

Lesen Sie mehr in der Donnerstagausgabe der Volksstimme!