Wer „Lkw Unfall A 2“ googelt, erhält über 11 Millionen Treffer. Die menschlichen Tragödien und der volkswirtschaftliche Schaden, den diese marode Autobahn in Verbindung mit immer weiter zunehmendem Lkw-Verkehr verursacht, sind skandalös. Aber Anstrengungen, die Folgen falscher Verkehrspolitik und Pfusch beim Bau zu mildern, bleiben aus.

Rüttelstrecken vor Baustellen? Schnellere Baustellen durch Nachtarbeit? Im Gegenteil: Auf vielen Baustellen sieht man Rettungskräfte ehe überhaupt ein Tiefbauer da war. Intelligente Bremsassistenten? Kein Bedarf. Nicht einmal die Räumung des täglich anfallenden Lkw-Schrotts wird optimiert. Vor zwei Wochen während einer Vollsperrung bei Wollin war kein Räumgerät da. Im Berufsverkehr werden havarierte Lkws per Hand entladen, anstatt zu räumen und nachts zu bergen. So bringt man Menschen in Lebensgefahr. Zu viele haben die Verantwortung für die A 2. Deshalb trägt sie keiner. Ich schreibe als Betroffener. Aber das sind sehr viele.