Bornstedt l Reisende und Pendler, die am Sonntagabend auf der A2 von Magdeburg in Richtung Hannover unterwegs waren, mussten sich auf eine lange Pause einstellen. Gegen 17.50 Uhr waren kurz vor der Anschlussstelle Bornstedt zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.

Nach ersten Informationen der Polizei wurden bei dem Zusammenprall drei Menschen leicht verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser, unter anderem nach Magdeburg, gebracht.

Die Polizei ermittelt nun zur Unfallursache. Möglicherweise könnte es an einem der beiden Autos an einem Hinterreifen einen Reifenschaden gegeben haben. Auch ein Fehler beim Fahrspurwechsel kann die Polizei aktuell nicht ausschließen.

Der Verkehr staute sich auf einer Länge von rund acht Kilometern. Die Fahrzeuge aus Duisburg und Remscheid erlitten bei dem Unfall Totalschaden.