Halle (dpa) l Ein Auto ist in Halle durch ein Geländer einer Hochstraße gekracht und fast fünf Meter in die Tiefe auf Straßenbahnschienen gestürzt. Der 29 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall in der Nähe des Hauptbahnhofs am Samstag verletzt, wie Polizei und Feuerwehr mitteilten.

Der Fahrer wich nach eigener Aussage einem Transporter aus, dabei sei sein Wagen ins Schleudern geraten. Das Auto habe das Geländer der Hochstraße durchbrochen und sei auf den Straßenbahnschienen am Riebeckplatz gelandet. Weitere Verletzte gab es nicht. Der Nahverkehr war vorübergehend eingeschränkt. Die Feuerwehr zog das Auto mit einer Seilwinde von den Schienen.