Magdeburg l Der AfD-Landesverband in Sachsen-Anhalt ist vom Verfassungsschutz unter Beobachtung gestellt worden. Die Mitglieder sollen ab sofort mit nachrichtendienstlichen Mitteln überwacht werden, heißt es in einem Bericht der Tagesschau.

Der gesamte AfD-Landesverband kann jetzt mit nachrichtendienstlichen Mitteln vom Inlandsnachrichtendienst beobachtet werden. Dazu sollen die Anwerbung von V-Leuten, die Überwachung von Kommunikation und die Ermittlung von Finanzströmen gehören.

Grundlage dafür ist ein umfangreiches Gutachten der Verfassungsschutzbehörde des Landes. Zuerst hatte die Mitteldeutsche Zeitung berichtet.