Naumburg/Halle (dpa) l Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Montag kilometerweit vor einer Polizeikontrolle in Naumburg geflüchtet. Der 35-Jährige fuhr laut Polizei Halle dabei über rote Ampeln, versuchte die Polizeiwagen zu rammen und durch mehrere Vollbremsungen Auffahrunfälle zu provozieren. Die Flucht führte den Angaben zufolge von Naumburg über Weißenfels auf die A38.

Dort konnte das Auto in Höhe des Parkplatzes Querfurter Platte gestoppt werden. Das Fahrzeug habe gestohlene Kennzeichen gehabt, sei weder zugelassen noch versichert gewesen, hieß es. Neben dem 35-Jährigen befanden sich zwei weitere Insassen in dem Auto. Alle sollen aus dem Burgenlandkreis stammen.