Großrazzia

Waffen im Drogenmillieu entdeckt

Sechs Grundstücke wurden am Donnerstag von der Polizei in Magdeburg und Calbe durchsucht. Ermittler fanden mehrere Waffen.

Von Matthias Fricke

Magdeburg l Zeitgleich haben am Donnerstagnachmittag rund 60 Polizisten der Landesbereitschaftspolizei und eines Spezialeinsatzkommandos drei Häuser und Grundstücke in Magdeburg sowie drei weitere in Calbe/Saale im Salzlandkreis gestürmt.

Die Ermittler des Landeskriminalamtes suchten bei mehreren Personen in den Wohnungen und Geschäftsräumen nach Drogen und Beweisen für den „Handel mit Rauschgift in nicht geringen Mengen", bestätigte LKA-Sprecher Andreas von Koß. Allerdings fanden die Beamten nur „kleinste Mengen" an Amphetaminen und Haschisch. Dafür entdeckten die Polizisten bei einem 32-jährigen festgenommenen Libanesen einen scharfen Revolver. Weiterhin wurde in einem Klub eine scharfe Pistole mit Munition, mehrere Messer und zwei Schreckschusswaffen gefunden. Bei den Durchsuchungen habe es keinen Widerstand oder Verletzte gegeben, so die Ermittler.

Nach Volksstimme-Informationen soll es sich bei dem Ermittlungs-Verfahren um den Bereich der Organisierten Kriminalität handeln. Ein in der Magdeburger Innenstadt durchsuchter Klub soll zudem im Zusammenhang mit dem Rockermilieu stehen. Der Libanese befand sich am späten Abend noch in Gewahrsam.