Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalt wirbt von jetzt an mit Autobahnschildern für das Bauhaus-Jubiläum 2019. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) enthüllte am Dienstag bei Sonnenschein vor der Staatskanzlei ein Exemplar. Das Jubiläum werfe im wahrsten Sinne des Wortes seine Schatten voraus. Zeitgleich wurden laut Staatskanzlei die ersten Schilder an der Autobahn 2 Richtung Brandenburg aufgestellt. Insgesamt sollen an den Landesgrenzen 18 Schilder für das 100. Bauhaus-Jubiläum werben. In schwarzen Buchstaben auf weißem Grund ist darauf zu lesen: "Hier macht das Bauhaus Schule. #moderndenken."

Für die Autobahnschilder gibt das Land den Angaben zufolge 50.000 Euro aus. Zuvor wurde an denselben Standorten für Sachsen-Anhalt als Land der Frühaufsteher und Land der Reformation geworben.

"In Dessau erlebte das Bauhaus seinen Höhepunkt. Von hier gingen Impulse für Architektur, Design und Kunst in alle Welt aus", erklärte Haseloff. Das Bauhaus sei ein Orte der Kreativität wie viele Orte im Land. Das solle die Kampagne deutlich machen.