Dauerregen

Wernigeröderin an Holtemme vermisst

Der Harz versinkt im Dauerregen. An der stark angestiegenen Holtemme in Wernigerode wird eine Anwohnerin vermisst.

26.07.2017, 09:35

Wernigerode/Magdeburg (dpa) l Während des Dauerregens im Harz ist eine 69-Jährige in der Nähe eines Flusslaufes verschwunden. Die Frau wohne direkt an der Holtemme in Wernigerode, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Frau am Dienstag in den stark angestiegenen Fluss gefallen ist. Die 69-Jährige wurde bis zum Mittwochvormittag noch nicht gefunden. Neben Wernigerode trafen die Regenmassen vor allem Ilsenburg und Derenburg. Zahlreiche Straßen wurden überflutet, Keller liefen voll. Rettungskräfte waren im Dauereinsatz.

Aufgrund der schlechten Prognosen könne der Traditionszug der Harzer Schmalspurbahn tagsüber nicht auf den Brocken fahren, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Bereits am Dienstag kam es zu Ausfällen.

Der heftige Regen ließ vor allem kleinere Flüsse in dem Mittelgebirge ansteigen. So blieb nach Angaben des Landesbetriebs für Hochwasserschutz am Mittwochmorgen für die Holtemme bei Wernigerode die höchste Hochwasserwarnstufe 4 weiter bestehen. Auch die Lage an Bode, Ilse und Selke war angespannt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sollte es in weiten Teilen des Landes bis voraussichtlich Mittwochabend weiterregnen.