Magdeburg (dpa) l Die Menschen Sachsen-Anhalt sollten sich den Sonntag für einen Spaziergang vormerken. Die Meteorologen erwarten dann Sonnenschein – nach trübem Wetter am Samstag. Bei Temperaturen von drei bis maximal sechs Grad würden die ersten Sonnenstrahlen in Thüringen zu sehen sein, später dann auch in Sachsen-Anhalt, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes am Freitag in Leipzig.

Mit schönem Wetter ist am Samstag hingegen noch nicht zu rechnen. Die Sonne zeigt sich laut den Meteorologen nur selten, und in manchen Regionen könnte es zudem leicht regnen.

In der Nacht bleibt es in allen drei Bundesländern weiter frostig kalt. Die Temperaturen fallen nachts auf bis zu minus sieben Grad. In manchen Regionen wie dem Altenburger Land oder dem Erzgebirge sei auch leichter Schneefall möglich, sagte die Sprecherin.