Magdeburg l Am Wochenende können sich Sachsen-Anhalter auf "schöne Wetterverhältnisse" freuen. Das berichtet Gunter Claus vom Deutschen Wetterdienst in Magdeburg. Die Temperatur steige von 20 bis 23, im Harz auf 14 bis 19 Grad. Der Westwind ist schwach.

In Sachsen-Anhalt bleibt es trocken

Noch einmal an den Magdeburger Domfelsen flanieren, eine Brockenwanderung machen oder eine andere Eisdiele ausprobieren - das können sich Sachsen-Anhalter ruhig vornehmen. In der Nacht zum Sonnabend treten nur vereinzelt Wolken auf, den gesamten Sonnabend bleibt es trocken. 

Nachts kühlt es sich auf 10 bis 6 Grad mit schwachem Wind ab. "Dass es nachts kälter wird, ist vollkommen normal für diese Jahreszeit", so Gunter Claus. Es fühle sich nur deutlich kälter an, da "man noch verwöhnt vom heißen Sommer" sei.

Den Spätsommer genießen

Am Sonnabend ist es am Vormittag noch sonnig, später ziehen Wolken auf, die den Temperaturen jedoch nicht schaden. Es bleibt trocken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 19 und 22, im Harz zwischen 15 und 19 Grad. Der Westwind ist schwach. Für einen spätsommerlichen Spaziergang an der Elbe bietet sich das Wetter in den kommenden Tagen also an.

Auch in der Nacht bleibt es niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 12 bis 7 Grad zurück. Es weht ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen.

Am Montag ziehen Wolken auf

"Der Regenschirm kann am Wochenende auf jeden Fall Zuhause bleiben", ergänzt Gunter Claus. Bei schwachem bis mäßigem Südwestwind steigt die Temperatur am Sonntag auf 20 bis 24, im Harz auf 16 bis 20 Grad. In der Nacht zum Montag überwiegend wolkig, kein Niederschlag. Tiefstwerte der Temperatur zwischen 12 und 7 Grad.

Zusammengefasst sei das Wochenend-Wetter "sehr angenehm, aber auf jeden Fall nicht zu heiß", so Claus.