Magdeburg (dpa) l Mit wechselhaftem Wetter müssen die Menschen in Sachsen-Anhalt am Wochenende rechnen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Leipzig wurde für den Freitag ein Tiefdruckgebiet erwartet, das von Nordwesten her über das Land zieht. Das bringe Wolken und Niederschläge mit sich. Dazu wehe ein böiger Wind, im Harz möglicherweise auch mit Sturmböen. Als Höchsttemperaturen wurden Werte zwischen 4 und 9 Grad erwartet.

Am Samstag bleibt die Wolkendecke voraussichtlich bestehen und es kann immer wieder zu Schauern kommen. Die Temperaturen dürften knapp über der 5-Grad-Marke liegen. Erst in der Nacht zu Sonntag soll es dann zu vorerst letzten Schauern kommen – dann bestehe auch eine leichte Glättegefahr in den Morgenstunden. Der letzte Tag des Wochenendes werde zwar wolkig, aber größtenteils niederschlagsfrei bei Werten zwischen 2 und 6 Grad.

In der kommenden Woche soll es laut DWD-Prognosen wieder wärmer werden. Am Montag sind demnach bis zu 8 Grad möglich, zur Wochenmitte hin könnten auch 10 Grad oder mehr erreicht werden. "Der Winter wartet weiterhin in Sibirien", sagte ein Meteorologe.