Magdeburg / Wernigerode (dpa/muß) l In Sachsen-Anhalt steht vielerorts ein goldenes Herbst-Wochenende bevor: Nach zuletzt wechselhaftem und nasskaltem Wetter werden wärmere Temperaturen erwartet. Am Wochenende soll es dann in Deutschland bei Sonne und blauem Himmel vereinzelt bis zu 25 Grad warm werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Am Samstag bleibt das Wetter noch zweigeteilt. Im Süden Deutschlands wird blauer Himmel mit viel Sonnenschein erwartet. Dazu gibt es sommerliche Temperaturen von bis zu 25 Grad. In der Nordhälfte werden bei wechselhaftem Wetter immerhin 17 bis 22 Grad erreicht. Am Sonntag erwarten die Meteorologen dann nahezu überall Sonne und Höchstwerte um die 23 Grad.

Sturm über Brocken ebbt ab

Über dem Brocken im Harz fegte am Freitag zunächst ein schwerer Sturm. Der Deutsche Wetterdienst hatte für die Zeit bis zum Samstagmorgen 6 Uhr diese Unwetterwarnung herausgegeben: „Es treten oberhalb 1000 Meter Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 105 km/h und 120 km/h aus südwestlicher Richtung auf.Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich", so der DWD.

Dennoch war die Verlockung für viele Wanderer wohl zu groß. Gegen Freitagmittag pilgerten bereits hunderte Besucher trotz Sturm, Nebel und Nieselregen auf den Harzgipfel. Viel sehen konnten die Wanderer aber nicht, denn die Sichtweite auf Norddeutschlands höchsten Berg beträgt nur 20 Meter. Besonders stürmisch ist es auf dem Brockenplateau. Außerdem fühlen sich die knapp fünf  Grad Celsius durch den Wind wesentlich kälter an.

Den Höhepunkt soll der Sturm auf dem Brocken in der Nacht zum Samstag erreichen. Danach erwarten die Meteorologen auch auf dem Brocken eine Wetterberuhigung mit weniger Wind und steigenden Temperaturen. Einem Ausflug auf den 1141,2 Meter hohen Brocken steht am Wochenende dann nichts entgegen.