Wernigerode (dpa) l Wind und Schnee haben die Zugverbindung hinauf auf den Brocken wieder zum Erliegen gebracht. Am Montag sei der Verkehr von Schierke auf den Harzgipfel den dritten Tag in Folge unterbrochen gewesen, sagte der Sprecher der Harzer Schmalspurbahnen, Uwe Bahnsen, in Wernigerode. Wann die Züge wieder auf den Brocken fahren können, war zunächst noch offen.

Bahnsen sagte, die tägliche Prüfung der Strecke gehöre zum üblichen Wintergeschäft. Die witterungsbedingten Zugausfälle häuften sich in dieser Saison nicht übermäßig. Für Aufsehen hatte Anfang Januar eine in einer Schneewehe am Brocken festgefahrene Lok gesorgt. Die "Eislok" musste über mehrere Tage aufwendig in Handarbeit befreit werden.