Halle (dpa/sa) - Ein 15 Jahre alter Ausreißer ist mit täuschend echten Waffen am Hauptbahnhof in Halle erwischt worden. Die Polizei war am Sonntagabend gerufen worden, weil der 15-Jährige und ein 14-Jähriger ohne Fahrkarte in einer Bahn unterwegs gewesen sein sollen, teilte die Bundespolizei am Montag in Magdeburg mit. Im Rucksack des 15-Jährigen fanden die Bundespolizisten drei Spielzeug- und drei Waffen, die täuschend echt aussahen. Selbst ein geübtes Auge habe es im Notfall schwer, diese sogenannten Anscheinswaffen von echten Waffen zu unterscheiden.

Warum er die Waffen dabei hatte, konnte der 15-Jährige den Beamten nicht erklären. Beide Jugendliche waren als vermisst gemeldet. Eine Betreuerin aus einer Einrichtung holte die Jungen ab. Schwarzgefahren waren sie nicht, wie sich herausstellte.

Pressemitteilung Bundespolizei mit Foto der Waffen