Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt ist von Freitagnachmittag bis Samstagmittag um 169 gestiegen. Das teilte das Sozialministerium in Magdeburg mit. Die Zahl der an oder mit dem Coronavirus Gestorbenen stieg auf 122. Im Saalekreis habe es einen weiteren Todesfall gegeben, hieß es. Die Zahl der Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100 000 Einwohner lag laut Ministerium am Samstag im Land bei 76,18. Der sogenannte Inzidenzwert sei mit 159,62 im Landkreis Jerichower Land am höchsten und mit 37,77 im Landkreis Stendal am niedrigsten.

Insgesamt wurden in Sachsen-Anhalt bislang 9769 Corona-Fälle erfasst. 3275 Menschen gelten aktuell als aktiv infiziert, 6372 als genesen. 884 werden den Angaben zufolge in Krankenhäusern behandelt, 53 Intensiv- und Beatmungsbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt. 24 von ihnen werden beamtet.