Magdeburg (dpa/sa) - Fast 23 000 Schüler aus Sachsen-Anhalt haben am Montag anlässlich des Welttags des Buches einen Büchergutschein von der Stiftung Lesen bekommen. Bereits seit 2007 beteilige sich das Land an der Leseförderungsinitiative, wie das Bildungsministerium in Magdeburg mitteilte. Den Gutschein können die Kinder der knapp 1000 teilnehmenden vierten und fünften Klassen gegen ein Exemplar einer eigens für die Initiative geschriebenen Geschichte eintauschen. In diesem Jahr ist es nach den Angaben ein Kurzroman der Kinder- und Jugendautorin Sabine Zett. An den Text schließe sich zudem eine Bildergeschichte an, um den Inhalt auch weniger leseaffinen Kinder und solchen mit geringen Deutschkenntnissen zugänglich zu machen, hieß es.

Laut Stiftung Lesen soll die Aktion den Spaß am Lesen vermitteln. Seit 2007 erhalte so mittlerweile jeder zweite Viert- und Fünftklässler einen Gutschein zum Welttag des Buches.

Mehr zum Welttag des Buches

Weitere Infos der Stiftung Lesen zum Welttag des Buches