Halle (dpa/sa) - Nach dem Angriff auf einen 29-Jährigen in Halle, der notoperiert werden musste, ist ein 22 Jahre alter Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Sonntagabend mit. Der Mann stamme aus Halle. In der Nacht zum Sonntag war ein 29-Jähriger nach Angaben von Zeugen nahe dem S-Bahnhof Rosengarten mit einem Hiebwerkzeug angegriffen worden. Das Opfer, das aus der Saalestadt kommt, kam mit erheblichen Kopfverletzungen in eine Klinik. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Pressemitteilung