Halle (dpa/sa) - Fünf Anzeigen an einem Morgen hat sich ein 30-Jähriger in Halle eingehandelt. Der Mann habe zunächst am Dienstag am Hauptbahnhof Alkohol getrunken und die Halle beschmutzt, teilte die Bundespolizei in Magdeburg mit. Als ihn Sicherheitsmitarbeiter der Bahn darauf ansprachen, trat er einen der beiden. Zudem habe er sie beleidigt und bedroht. Hinzugerufene Polizisten verwiesen den Mann des Gebäudes. Dabei habe der 30-Jährige gegen einen Container und ein Fahrrad getreten. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge einen Wert von 0,99 Promille. Den 30-Jährigen erwarten laut Polizei Anzeigen wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruchs, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Meldung der Bundespolizei