Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt steigt die Zahl der aktuell Corona-Infizierten und der Gestorbenen weiter an. Am Freitag waren 3298 Infizierte bekannt, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Am Tag zuvor waren es noch 3210, vor einer Woche 2991. Von Donnerstag- bis Freitagnachmittag wurden den Angaben zufolge 332 neue Fälle gemeldet. Die Zahl der Gestorbenen, bei denen das Virus nachgewiesen worden ist, stieg um acht auf 121.

Die Zahl der Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100 000 Einwohner im Land lag am Freitag bei 73,63, vor einer Woche war ein Wert von 65,66 erreicht worden. Alles in allem sind in Sachsen-Anhalt bislang 9600 Corona-Fälle erfasst. 872 Erkrankte wurden in Krankenhäusern behandelt. Derzeit sind den Angaben zufolge 49 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt. 26 dieser Patienten würden künstlich beatmet. Vor einer Woche waren es gleich viele Beatmete und 46 belegte Intensiv- und Beatmungsbetten - geringfügig weniger als jetzt.