Schönebeck (dpa/sa) - Eine 71-Jährige hat zwei mutmaßliche Räuber verscheucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war sie mit einem Rollator in Schönebeck (Salzlandkreis) unterwegs, als zwei unbekannte Jungen von ihr Geld forderten. Die Seniorin ließ sich trotz der bedrohlichen Lage am Mittwochabend nicht beirren und rief ihren Sohn per Handy an. Die beiden Jungen gingen stiften. Mit Hilfe des Sohnes der Frau wurden zunächst ein Zwölfjähriger und wenig später ein 13-Jähriger als Tatverdächtige ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-121369/2