Bahrendorf (dpa/sa) - Bei einem Wohnungsbrand in Bahrendorf (Landkreis Börde) ist eine 85 Jahre alte Frau leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, beobachteten Nachbarn, wie im Haus am Donnerstagnachmittag Feuer ausbrach, und alarmierten die Feuerwehr. Die alleinige Bewohnerin des Hauses hielt sich zu dem Zeitpunkt noch im Gebäude auf. Die 85-Jährige wurde über eine Leiter aus dem ersten Obergeschoss gerettet. Zuvor hatte sie sich an ein Fenster geflüchtet, da der Weg über das Treppenhaus durch Rauch versperrt war. Die Seniorin wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Durch das Feuer wurde der gesamte Dachstuhl zerstört, so dass das Haus nun unbewohnbar ist. Die Brandursache war zunächst unbekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 250 000 Euro geschätzt.