Stendal (dpa/sa) - Durch ungewöhnliche starke Böller ist in Stendal ein Auto schwer beschädigt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, berichteten Anwohner, sie hätten in der Nacht zu Mittwoch mehrere sehr laute Detonationen gehört, die nicht von "normalen" Böllern gestammt hätten. Bei dem Auto wurden der rechte Kotflügel nahezu abgerissen und die Motorhaube sowie die Frontscheibe erheblich beschädigt.

Auch eine Fußgänger- und Radfahrerampel wurde in der Silvesternacht in Stendal zum Angriffsziel von Unbekannten. Sie brachten Feuerwerkskörper an der Ampel an und zündeten diese. Dadurch entstand an der Ampel schwerer Schaden. Die Polizei sucht nun in beiden Fällen nach Zeugen.