Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Ein 30 Jahre alter Autofahrer ist nahe Dessau-Roßlau tödlich verunglückt. Der Wagen des Mannes kam am Sonntagmorgen von der Bundesstraße 184 ab und prallte rechts gegen einen Baum, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Auto sei weitergeschlittert und gegen einen weiteren Baum gefahren. Der 30-Jährige wurde im Wagen eingeklemmt und starb noch vor Ort. Weitere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nach ersten Erkenntnissen der Polizei nicht beteiligt. Die B 184 musste zwischen Dessau-Roßlau und Zerbst für vier Stunden gesperrt werden.