Aschersleben (dpa/sa) - Autofahrer müssen sich auf der Autobahn 36 bei Aschersleben in den nächsten Wochen auf Umwege und längere Fahrzeiten einrichten. Von Montag an wird die Auf- und Abfahrt Aschersleben-Zentrum in Fahrtrichtung Halle saniert und kann nicht benutzt werden, wie das Verkehrsministerium mitteilte.

Wer aus Richtung Braunschweig nach Aschersleben will, muss schon eine Abfahrt eher von der A36 abfahren und wird über die Bundesstraßen 185 und 180 umgeleitet. Wer in Richtung Halle auf die Schnellstraße auffahren will, muss zunächst über die B180 zur Auffahrt Aschersleben-Ost fahren. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die gesperrten Auf- und Abfahrten soll neue Asphaltdecken bekommen. Die Arbeiten sollen rund 250 000 Euro kosten. Läuft alles planmäßig, ist die Anschlussstelle ab 25. Oktober wieder frei.