Halle (dpa/sa) - Wegen der Mehrwertsteuersenkung haben die Baupreise in Sachsen-Anhalt zuletzt nur wenig angezogen. Im August stieg der Baupreisindex für Wohngebäude um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Halle mitteilte. Den Statistikern zufolge hätte die Preissteigerung bei unverändertem Mehrwertsteuersatz 3,3 Prozent betragen.

Größere Preissteigerungen seien bei Erdarbeiten (+3,8 Prozent) und Abdichtungsarbeiten (+2 Prozent) zu verzeichnen. Für Ramm-, Rüttel- und Pressarbeiten (-3,5 Prozent) müsse den Statistikern zufolge hingegen nicht mehr so tief in die Tasche gegriffen werden. Auch im Bereich Stahlbauarbeiten habe es eine Preissenkung gegeben (-1,4 Prozent). Im Straßenbau verteuerten sich die Bauleistungen den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent.

Die Bundesregierung hatte die Mehrwertsteuer im Sommer für ein halbes Jahr gesenkt, um in der Corona-Krise den Konsum anzukurbeln.

Mitteilung des Statistischen Landesamtes