Halle (dpa/sa) - Die Löhne in der boomenden Baubranche sind in Sachsen-Anhalt zuletzt überdurchschnittlich gestiegen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres verdienten Beschäftigte in der Branche im Schnitt 2817 Euro brutto im Monat, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte. Das waren 9,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch bei Beschäftigten in der IT- und Kommunikations-Wirtschaft ging der Durchschnittsverdienst besonders stark nach oben, nämlich um 7,3 Prozent auf rund 3650 Euro.

Im Landesschnitt legten die Bruttoeinkommen laut Mitteilung binnen eines Jahres um 2,4 Prozent auf 2757 Euro zu. Sowohl die Vollzeitbeschäftigten (+2,4 Prozent) als auch die Teilzeitbeschäftigten (+6,0 Prozent) profitierten von der Entwicklung. Menschen, die nur einer geringfügigen Tätigkeit nachgingen, mussten hingegen Einbußen von 2,8 Prozent hinnehmen.

Mitteilung des Statistischen Landesamts