Magdeburg (dpa/sa) - Die CDU in Sachsen-Anhalt hat dem neu gewählten Bundesvorsitzenden Armin Laschet Unterstützung zugesichert. Generalsekretär Sven Schulze und CDU-Landesvize Marco Tullner wünschten ihm für die anstehenden Aufgaben viel Erfolg, Mut und Schaffenskraft. "Zudem erwarten wir von Armin Laschet, dass er sich der besonderen Bedürfnisse der Menschen im Osten Deutschlands bewusst ist und diese gezielt in die politische Arbeit einzubinden weiß", erklärten sie laut Mitteilung.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident hatte sich am Samstag auf dem digitalen CDU-Bundesparteitag im zweiten Wahlgang gegen den früheren Unions-Fraktionschef Friedrich Merz durchgesetzt. Auf Laschet entfielen 521 der abgegebenen 991 Delegiertenstimmen, auf Merz 466. Der dritte Kandidat für die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer an der Spitze der CDU, der Außenpolitiker Norbert Röttgen, war im ersten Wahlgang ausgeschieden.